Zur Navigation Zum Inhalt

d:ternity - Archivierung von Firmendaten

 

 

NEUER REKORD IN DER DATENSPEICHERUNG MIT 220 TB AUF LTO

FUJIFILM ERZIELT HÖCHSTE SPEICHERMEDIENKAPAZITÄT MIT
HOCHMODERNEM MAGNETBAND-PROTOTYP FÜR BIS ZU 220 TB


Fujifilm erreicht Meilenstein im Bereich der Bandspeicherung – neuer Rekord bei der Datendichte von 123 Gigabit pro Quadratzoll (6,45 cm²)

Kleve, 9. April 2015 – FUJIFILM Recording Media GmbH vermeldet einen neuen Rekord: FUJIFILM Corporation und IBM haben eine Datendichte von 123 Gigabit pro Quadratzoll (6,45 Quadratzentimeter) auf einem linearen partikelbasierten Magnetband erzielt. Dieser Durchbruch bei der Datendichte bedeutet, dass eine Standard-LTO-Bandkassette bis zu 220 Terabyte nicht komprimierter Daten speichern kann. 220 TB entsprechen mehr als der        88-fachen Speicherkapazität einer heutigen Bandspeicherkassette im Industriestandard Linear-Tape-Open der sechsten Generation (LTO6). Mit einem Magnetband dieser Größe ist es möglich, das gesamte menschliche Genom von 220 Personen auf einer einzigen Kassette zu speichern. Es handelt sich hierbei um die bisher höchste bekannte Kapazität von Speichermedien, darin eingeschlossen die Bereiche der HDD und BD-Technik sowie der NAND-Halbleiter-Flashspeicher. Es ist das 4. Mal in weniger als zehn Jahren, dass Fujifilm gemeinsam mit IBM einen neuen Rekord im Bereich der Bandspeicherkapazität erzielt.

„Vor dem Hintergrund zunehmender Dienstleistungen in den Bereichen High Performance Computing und Cloud-Speicherung ist dieser Erfolg bei der Datendichte von wesentlicher Bedeutung,“ so Norio Shibata, Corporate Vice President, FUJIFILM Corporation, Geschäftsbereich Recording-Media-Produkte. „Fujifilm und IBM sind führende Unternehmen in der Technologieentwicklung und haben sich einer verbesserten Bandspeichertechnik verschrieben, um dem rasant und stetig ansteigenden Datenaufkommen Rechnung zu tragen und das Magnetband zum Archivierungsmedium erster Wahl zu machen.”

Der neue Rekord wurde mit einem hochmodernen Magnetband-Prototyp, basierend auf der proprietären Fujifilm NANOCUBIC-Technologie, und im Zusammenspiel mit fortschrittlichen IBM Bandlaufwerk-Technologien erzielt.

Durch die verbesserte Fujifilm NANOCUBIC-Technologie wird das Volumen der Magnetpartikel verringert, was für eine hohe Datenaufnahmedichte von entscheidender Bedeutung ist. Das innovative Barium-Ferrit-Syntheseverfahren von Fujifilm steigert die Homogenität der Barium-Ferrit-Partikelgröße und vermindert die Schaltfeldverteilung (SFD) um 25 %, ein wichtiger magnetischer Parameter für eine hohe Aufzeichnungsdichte. Die geringere Schaltfeldverteilung führt zu einer hochwertigen Signalaufzeichnung aufgrund der gleichmäßigen magnetischen Eigenschaften jedes aufgezeichneten Bits. Zur Sicherstellung der Stabilität der hauchdünnen Barium-Ferrit-Partikel wurde seitens Fujifilm die magnetische Koerzivität erhöht und dadurch eine Archivierungslebensdauer von über 30 Jahren erreicht.

Ein genauestens kontrolliertes Dispersionsverfahren und eine neu entwickeltes chemisches Compound ermöglicht eine Trennung der Barium-Ferrit-Partikel sowie eine gleichmäßigere Verteilung und erhöht den Wert rechtwinklig orientierter Partikel. Die Technik der rechtwinkligen Orientierung der Barium-Ferrit-Partikel sorgt für ein hohes Signal-Rausch-Verhältnis und höhere Frequenzgänge. Mit dem verbesserten Nanobeschichtungsverfahren wird eine extrem glatte nicht-magnetische Schicht gebildet, was die Oberflächenrauheit der Bänder regelt und zu einer glatten Oberfläche der Magnetschichten und somit hohen Signalaufzeichnung führt. Die hochmoderne Servospurschreibtechnologie von Fujifilm vermindert Hochfrequenzstörungen von Servospuren und ermöglicht eine höhere Spurdichte.

Als Beitrag zu diesem Meilenstein entwickelten die IBM Wissenschaftler neue Technologien, darunter:

  • moderne Servosteuertechnologien, um eine präzisere Positionierung des Lese- und Schreibkopfes und eine höhere Spurdichte zu erzielen.
  • eine verbesserte Schreibkopftechnologie, um die Nutzung deutlich feinerer Barium-Ferrit-Partikel zu ermöglichen.
  • innovative Signalverarbeitungsalgorithmen für den Datenkanal, um eine zuverlässige Datenverarbeitung beim Einsatz eines nur 90nm breiten, magnetoresistiven Lesekopfes (GMR) zu erzielen.

Bei der Entwicklung hochkapazitiver Datenspeichermedien wird Fujifilm mit seiner Barium-Ferrit-Technologie weiter führend bleiben und kosteneffiziente Lösungen für die Archivierung und den Schutz digitaler Daten anbieten.

Sämtliche hier aufgeführten Produkte und Firmenbezeichnungen sind Handelsmarken der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.

VIDEO: Sehen Sie selbst, was IBM über die robustesten, zuverlässigsten und kostengünstigsten Datenspeicher-Technologien der IT-Industrie für Big Data zu sagen hat:
https://www.youtube.com/watch?v=bF07LZeCVhk#t=25

 

Über Fujifilm

FUJIFILM Recording Media GmbH ist der für die EMEA-Region zuständige Geschäftsbereich für Marketing und Vertrieb professioneller Video- und Datenbandspeichermedien der FUJIFILM Corporation. Das Unternehmen bietet Rundfunkanstalten, Fernsehsendern und Rechenzentren sowie B2B-Handelspartnern eine breite Palette an einzigartigem Zubehör für Datenzentren, wertschöpfenden Serviceleistungen und Archivierungslösungen, darunter das innovative Produkt dternity. Dank der langjährigen Erfahrung in der Dünnbeschichtungstechnik und Magnetpartikelforschung, wie der Fujifilm NANOCUBIC-Technologie, entwickelt FUJIFILM bahnbrechende Datenspeicherprodukte. 2013 konnte Fujifilm den nächsten Meilenstein setzen: Die hundertmillionste LTO Ultrium Data Cartridge wurde produziert und verkauft. Fujifilm hat sich somit als Marktführer in diesem Bereich etabliert und den Erfolg des Unternehmens als weltweit führender Hersteller von Bandspeichermedien für den Enterprise- und Midrange-Bereich gesichert. Mehr über die Produkte von FUJIFILM Recording Media erfahren Sie unter der Telefonnummer +49 (0) 2821 509 465 oder auf www.Fujifilm.eu.

FUJIFILM Holdings Corporation, Tokio, Japan, zeichnet sich stets durch innovative und hochmoderne Produkte für ein breites Spektrum an Industriebereichen aus: u. a. elektronische Bilderfassung, Photofinishing, Medizintechnik, Bio- und Umweltwissenschaften, grafische Systeme, Materialien für Flachbildschirme und Bürosysteme. Sämtliche Produkte werden auf der Grundlage zahlreicher digitaler, optischer, feinchemischer und Dünnfilmbeschichtungs-Verfahren hergestellt. Das Unternehmen zählte im Jahr 2012 bei US-Patentzulassungen zu den weltweiten Top-10-Unternehmen. Per Geschäftsjahresabschluss zum 31. März 2015 verzeichnete das Unternehmen weltweite Umsätze von ca. 20,8 Milliarden USD*. Fujifilm fühlt sich dem Umweltschutz verpflichtet und ist sich seiner unternehmerischen Verantwortung für die Gesellschaft und das Gemeinwohl bewusst. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.fujifilmholdings.com.

* zu einem Umrechnungskurs von 120 Yen für 1 Dollar.
 

 
 
Logindternity-Login Service-Login 
News & more News Messen